KFZ-Versicherung

Kfz – Autoversicherung

Es gibt viele Anbieter für Kfz Versicherungen. Sichern Sie sich neben der Kfz-Haftpflichtversicherung mit einer Kaskoversicherung ab. Diese kommt für Kosten aus entstandenen Schäden durch Umwelteinflüsse oder selbstverschuldeten Unfällen auf.

Kfz-Haftpflichtversicherung 

Die Kfz-Haftpflichtversicherung ist eine Pflichtversicherung gemäß dem (PflVG) für alle Halter von Kraftfahrzeugen, Motorrädern etc. Sie kommt für Schadensansprüche die gegen den Fahrzeughalter gerichtet

sind auf. Ungerechtfertigte Ansprüche werden im Interesse des Versicherungsnehmers abgewehrt, ebenso gerichtliche Prozesse. Dem Schadensversursacher bietet sie somit Schutz vor einer Privat-Insolvenz bezüglich des

von  ihm  verschuldeten Schaden s an  Dritten (Personen-, Sach- oder Vermögensschäden) in Höhe der vereinbarten Deckungssumme.
Bei einem Unfall der am eigenen Fahrzeug entsteht besteht kein Schutz. Wenn Sie beispielsweise mit einem Reh kollidieren oder Ihr Fahrzeug mutwillig beschädigt wird, hilft Ihnen nur eine Kaskoversicherung. Bei Diebstahl, Brand, Hagel, Sturm, Glasbruch und Überschwemmung, sowie bei Schmor- oder Haarwildschäden, tritt die Teilkaskoversicherung ein. Zudem bezahlt die Teilkaskoversicherung bei Schäden die anfallenden Rechnungen, z.B. um ein Ersatzfahrzeug zu kaufen oder um die Kfz-Reparatur zu bezahlen.

Wann bezahlt die Kfz-Haftpflichtversicherung nicht?

Es gibt eine Reihe von Fällen, die durch die Kfz-Haftplichtversicherung nicht abgedeckt werden. So zahlt die Versicherung nicht, wenn das Fahrzeug nicht zu dem Zweck verwendet wird, der im Antrag angegeben wurde (z.B. bei Vermietung des Kfz). Auch wenn das Fahrzeug von einer nicht berechtigen Person geführt wird, der Fahrer keine gültige Fahrerlaubnis besitzt oder das Fahrzeug erhebliche Sicherheitsmängel aufweist, wird sich die Versicherung weigern, zu zahlen.

Kfz-Kaskoversicherung

Vollkaskoversicherung: Hier sind auch selbstverschuldete Unfallschäden mitversichert. Ebenso sind Schäden versichert, die durch mut- oder böswillige Beschädigungen Dritter am eigenen Fahrzeug (Vandalismus) entstehen, sie schließt meist die Leistungen einer Teilkaskoversicherung mit ein. Typische Fälle sind absichtlich beigebrachte Lackkratzer, Beschädigung von Außenspiegeln  oder das Abfackeln von Fahrzeugen.

Sollte der Unfallverursacher Fahrerflucht begehen und deshalb nicht haftbar gemacht werden können, hilft Ihnen eine Vollkaskoversicherung ebenfalls.

Bei der Kaskoversicherung können Sie eine Selbstbeteiligung vereinbaren. Ein Schaden, von z.B. 300 Euro, wird bei einer vereinbarten Selbstbeteiligung von 300 Euro komplett vom Versicherten getragen. Bei einem höheren Schaden zahlt die Versicherung dann den darüber hinaus gehenden Betrag. Zu beachten ist, dass bei einem abgerechneten Schaden durch die Versicherung der Versicherte in der Schadenfreiheitsklasse zurückgestuft wird.

Teilkaskoversicherung?

Die Teilkaskoversicherung deckt folgende Schäden am eigenen Fahrzeug ab: Brand- oder Explosionsschäden, Diebstahl, Teildiebstahl, Raub des Fahrzeugs. Hinzu kommen Wildschäden und Schäden, die durch direkte Einwirkung von Sturm, Hagel, Blitzschlag oder Überschwemmung entstehen. Abgedeckt sind ebenfalls Glasbruch und Schäden durch Kurzschluss (inklusive Marderbiss).

Wir helfen Ihnen, eine günstige Versicherung zu guten Konditionen zu finden!